Archiv der Kategorie: Recht

CIC wird 100

Der Codex Iuris Cononici (CIC), der auch Regelungen für das kirchliche Archivwesen[1] beinhaltet, wird am 29. Juni 100 Jahre alt. Über die Entstehungsgeschichte und Bedeutung des CIC wurde nun in der Zeitschrift „Stimmen der Zeit“ ein Beitrag von Sabine Demel veröffentlicht.[2] Er bietet kurz und knapp einen Einstieg in das Thema für diejenigen, die sich bislang noch nicht mit diesem Teil der Kirchen(rechts)geschichte befasst haben.

[1] siehe Arbeitshilfe der Deutschen Bischfoskonferenz Nr. 142
[2] Sabine Demel, Die Idee eines universalen und unabänderlichen Rechts, in: Stimmen der Zeit 6/2017, S. 395-405.

Handbuch Kirchenrecht

RechtWie die Katholische Nachrichtenagentur (KNA) meldete, ist nun das „Handbuch des katholischen Kirchenrechts“ in dritter vollständig überarbeiteter Auflage erschienen. Es ist deutlich umfangreicher und enthält u.a. zur historischen Dimension des Kirchenrechts, zur kanonischen Rechtstheorie, zur Kirchenmusik sowie zum Staat-Kirche-Verhältnis in Italien, Liechtenstein und Luxemburg und das neugeordnete katholische Arbeitsrechts in Deutschland.

vgl. KNA-Meldung vom 24. November 2015 „Handbuch des katholischen Kirchenrechts vollständig überarbeitet“

Diagramm Bildrechte

RechtDarf ein Bild veröffentlicht werden oder nicht? Diese Frage kann ein Archiv mit Blick auf seine Bestände meist klar beantworten. Nutzerinnen und Nutzer von Archiven sind in Bildrechtsfragen schon eher unsicher. Ihnen kann man einen Blick auf ein Flussdiagramm empfehlen, das Schritt für Schritt die Fragen klärt und beim Pfarrbriefservice online abrufbar ist.

Ehrenamt und Versicherung

TippWer die Unterstützung von Ehrenamtlern im Archiv einplant, sollte auch an den Versicherungsschutz denken. Sollte dieser nicht bereits über den Verband gewährleistet sein, raten Fachleute, eine Sammelversicherung abzuschließen (Haftpflicht-, Unfall- und Rechtsschutzversicherung). Die Prämie beträgt pro Person jährlich ca 2,00 € bis 2,50 €, ist also durchaus finanzierbar. Mehr erfahren Sie u.a. hier.

Schutzfristen und Ökumene

TippLaut der Kirchlichen Archivordnung der katholische Kirche beträgt die Schutzfrist in der Regel 40 Jahre. (1) Bei Akten ökumenischer Arbeitskreise sollten die Schutzfristen der evangelischen Kirche ebenfalls bedacht werden. Da diese anders als die katholische Kirche keine in ganz Deutschland gültige Archivordnung hat, gilt es jeweils für die entsprechende Landeskirche nachzuschauen.

(1) Zu den Ausnahmen siehe Beitrag „Können Akten ohne Einschränkung sofort eingesehen werden?“

Facebook – Datenschutz

Recht Der Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) hat bereits Ende Januar über die Änderungen bei Facebook informiert. Auf der Website des Datenschutzes in der Katholischen Kirche kann diese Information nun heruntergeladen werden. Für alle, die Facebook bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit nutzen, ist die Seite sicher ein Blick wert.

 

Können Akten ohne Einschränkungen sofort eingesehen werden?

Auch wenn es die Aufgabe von Archiven ist, Akten zugänglich zu machen, so gilt es dennoch dabei einige Regeln zu beachten. Archivgut unterliegt bestimmten Schutzfristen, die früher Sperrfristen genannt wurden. Sie sind in der die Kirchlichen Archivordnung (KAO) Paragraph 9 und 10 geregelt. Darüber hinaus gelten selbsterständlich die Datenschutzbestimmungen. Weiterlesen

§§§

RechtFür das kirchliche Archivwesen in Deutschland gilt neben dem CIC die Kirchliche Archivordnung (KAO). Informationen dazu gibt eine Arbeitshilfe der Deutschen Bischofskonferenz Nr. 142. Diese wird derzeit überarbeitet, da in der ersten Jahreshälfte in den deutschen Bistümern eine Neufassung der KAO in Kraft gesetzt wurde. Die jetzt gültige Fassung ist in den Amtblättern der Diözesen nachzulesen (beispielsweise Erzbistum Köln). Dennoch lohnt ein Blick in die Arbeitshilfe, da hier auch Grundlegendes formuliert ist.