Tagebücher Karl Leisners

TippNun kann die kommentierte fünfbändige Ausgabe der Tagebücher und Briefe Karl Leisners subskribiert werden (Butzon & Bercker). Von 1940 bis kurz vor seinem Tod 1945 war er im Konzentrationslager Dachau inhaftiert. Leisner, der in Dachau zum Priester geweiht wurde, wurde 1996 seliggesprochen. Seine Tagebücher hat der langjährige Präsident des Internationalen Karl-Leisner-Kreises und Spiritual am Theologenkonvikt des Bistums Münster, Hans-Karl Seeger, herausgegeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.