Öffentlichkeitsarbeit

NeuigkeitenHier ein Tipp für die Öffentlichkeitsarbeit: Die Evangelische Kirche im Rheinland hat seit Kurzem einen Blog, in dem sie Interessantes aus ihrem Sprengel berichtet. Einfach mal reinschauen.

Das Konzil im Spiegel Münchner Kirchenarchive

TippDie Ausstellung „Erneuerung in Christus. Das Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965) im Spiegel Münchner Kirchenarchive“ ist ab 13. September in Rom zu sehen. Anlässlich des 50. Jahrestages des Konzilsabschlusses am 8. Dezember werden Teile der Ausstellung in der Kirche des Campo Santo Teutonico in Rom  gezeigt.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Erzbistums München und Freising..

Filmerbe

TippIn der Ausgabe vom 4. August berichtet die Frankfurter Rundschau über die Herausforderungen bei der Sicherung des deutschen Filmerbes. Rede und Antwort stand dafür Rainer Rother, Leiter der Deutschen Kinemathek.

Gedenktage: Dann ist wieder das Archiv gefragt

TippDass Gedenktage ein Anlass sind, das Archiv zu befragen, ist bekannt; ebenso, dass Archive dies gern für ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) tut dies regelmäßig; diesmal ist das dritte Bundesfest des BDKJ der Anlass. Die Zeilen die das Archiv dazu verfasste, sind auf der BDKJ-Website nachzulesen.

Ludwig Sütterlin

archivekodAm 15. Juli 1865, also vor 150 Jahren, wurde der Graphiker und Pädagoge Ludwig Sütterlin geboren. Generationen lernten die von ihm entwickelte Schrift bis sie 1941 abgeschafft wurde. Viele Archivnutzer stehen heute hilflos vor Dokumenten, die in der nach ihm benannten Schrift oder der Deutschen Schrift verfasst wurden. Im Netz gibt es Angebote, die Schrift zu lernen; eine Recherche dazu lohnt also.

Theologie der Verbände

TippDie katholischen Organisationen Deutschlands stellen innerhalb der katholischen Weltkirche eine Besonderheit dar. Nun hat der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) einen “Beitrag zu einer Theologie der Verbände” vorgelegt. Die Schrift “Der Anteil der Verbände an der Sendung der Kirche” ist sicherlich auch für Archivarinne und Archivare mit Blick auf das Selbstverständnis der katholischen Organisationen interessant.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Maria Wego, Archiv des Jugendhauses Düsseldorf e.V.
E-Mail: mwego@jugendhaus-duesseldorf.de oder Telefon 0211 4693-156

Ausstellung über Max Eham

ATippnlässlich des 100. Geburtstages des Kirchenmusikers Max Eham ist vom 19. April bis 10. Juli in der Freisinger Dombibliothek eine Ausstellung über Leben und Werk des Freisinger DomKapellmeisters zu sehen. Der Nachlass des Musikers wird im Max-Eham-Archiv seit 2009 in der Dombliothek aufbewahrt.

Weitere Informationen siehe Artikel „Ein Leben für die Kirchemusik”

Neu: Themenliste

NeuigkeitenDie Seite “Archive katholischer Organisationen” dieses Blogs ist um eine Themenliste ergänzt worden. Zwar ist diese derzeit noch im Aufbau, aber ein Blick lohnt sicher schon.

 

Archivische Öffentlichkeitsarbeit

TippEs kommt eher selten vor, dass über die Arbeit eines Archivars im der überregionalenTagespresse in einem einseitigen Artikel berichtet wird. Heute ist in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung aber ein solcher Beitrag erschienen und damit eine Meldung im Blog wert. Berichtet wird über wiederentdeckte Bücher und den Wirtschaftsarchivar Rainer Haus. Wer mehr wissen möchte, findet den Artikel auf der Seit 18 unter dem Titel “Der Fund”.

Netze des Krieges

TippDas Frankfurter Museum für Kommunikation zeigt bis 28. Juni die Sonderausstellung “Netze des Krieges”. Sie befasst sich mit der Kriegskommunikation im Ersten Weltkrieg, in dem Telefone und Funkgeräte ebenso zum Einsatz kamen wie Brieftauben oder Lichtzeichen.

Weitere Informationen: Museum für Kommunikation

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search