zeit.punkt NRW – Webinar am 15. April

In dem Protal zeit.punktNRW stehen Ausgaben der Lokalzeitungen in Nordrhein-Westfalen von 1801 bis 1945 zur Verfügung. Am Montag, 15. April 2024, findet ab 18:00 Uhr ein Webinar zu zeit.punktNRW statt. Die Projektverantwortlichen informieren und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist frei, es ist aber eine Registrierung erforderlich (Registrierung).
-mw-


 

Neue Folge der Staubmaus Laurenz

Staubmaus Laurenz erklärt (nicht nur) Kindern das Archivwesen, macht aber gelegentlich Ausflüge in andere Bereiche. Diesmal entdeckt Laurenz die Stadtteilbücherei Düsseldorf-Bilk.
“Laurenz. Eine Staubmaus im Archiv” ist eine Initiative der AG “M’r för Pänz” der Düsseldorfer Archive. Alle Folgen sind auf der Sendeseite bei NRWision zu sehen.
-mw-


 

Neue Folge der “Laurenz”-Reihe online

Diesmal besucht Staubmaus Laurenz kein Archiv, sondern Jörg und seine Orgel in Bottrop. Er lernt nicht nur viel über dieses Musikinstrument, sondern weiß nun auch, was Archivar*innen machen, wenn sie nicht im Archiv sind. Musik zum Beispiel, wie Jörg, Archivar des katholischen Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat in Essen.

Zur neuen Folge “Contrabass und Zimbelstern” (bei NRWision)
oder Archiv des Jugendhauses Düsseldorf

Ausführliche Informationen zum Projekt “Laurenz. Eine Staubmaus im Archiv” sind im Blog des Erzdiözesanarchivs Freiburg nachzulesen.

-mw-


 

Cod1ng DA V1NC1 – Kultur-Hackathon

Wer mehr über Cod1ng DA V1NC1 erfahren möchten, findet in dem gerade erschienen Playbook zahlreiche Antworten und Hinweise, wie ein solcher Kultur-Hackathon durchgeführt werden kann.
Das Palybook ist als pdf-Datei kostenlos zu haben (ISBN 978-3-11-108588-3).

-mw-


 

Geschichte des Bistums Aachen

In der ehemaligen Kirche St. Paul in Aachen ist nun neben dem Diözesanarchiv des Bistums Aachen auch eine Dauerausstellung zur Bistumsgeschichte zu sehen. Die Ausstellungseröffnung findet im Rahmen der Heiligtumswallfahrt vom 9. bis 19. Juni statt.
weitere Informationen

-mw-


 

everynamecounts – Challenge vom 23. bis 29. Januar

Die Arolsen Archives starten in dieser Woche die digitale #everynamecounts-Challenge. Dabei werden die Namen von KZ-Häftlingen von Original-Dokumenten in das Online Archiv übertragen.  In dem Aufruf heißt es: “Erinnern Sie aktiv an die Opfer – und setzen Sie ein Zeichen für Respekt, Vielfalt und Demokratie. Denn die Gründe für Verfolgung sind nicht Geschichte.”
Mehr erfahren Sie auf der Website der Arolsen Archives.
-mw-


 

Interessant für alle rheinischen Archive: Neuer Blog zum Jahr 1923

Unter dem Titel “1923: Alltag in der Krise” startet am 1. Januar 2023 ein Blog rheinischer Archive auf Hypotheses. Wie bei dem Blog “1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch” wollen Archive im Rheinland Dokumente online stellen, diesmal zum Krisenjahr 1923.
Erste Informationen sind auf der Website zu finden. Ansprechpartner sind Rene Klaes (Stadtarchiv Solingen, E-Mail r.klaes@solingen.de) und Kerstin Früh (Stadtarchiv Düsseldorf, E-Mail kerstin.frueh@duesseldorf.de).

-mw-


 

Archiv und Energie

Die Bundeskonfernz der Kommunalarchive (BKK) hat Kriterien und Rahmenbedingungen für mögliche Energieeinsparungen in Archiven zusammengetragen und die Ergebnisse in einer Handreichung zusammengefasst. Die Angaben sind auch für andere Archive interessant und können als Argumentationshilfe genutzt werden. -zum Download-
-mw-


 

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search