Messkelch gesucht

Das Diözesanarchiv Rottenburg-Stuttgart hat nur eine Werbebroschüre und einige Fotos einer ganz besonderen Erfindung: ein beheizbarer Messkelch. Falls sich irgendwo ein solcher Kelch befindet, freut sich das Diözeanarchiv über eine Nachricht.
Weitere Infos auf der Website des Bistums.


 

Online-Gesprächsrunde für Interessierte und Neugierige

Informationen rund um das Thema Archiv
oder: Was Sie schon immer über Archive wissen wollten, sich aber nicht zu fragen trauten


Dienstag, 9. Juni 2020
15:30 – 16:30 Uhr

Eine Online-Gesprächsrunde für Interessierte und Neugierige mit Informationen aus erster Hand
– Frieder Mari-Zeller, Archiv des Kindermissionswerkes ‚Die Sternsinger‘ und missio Aachen
– Maria Wego, Archiv des Jugendhauses Düsseldorf
– Sophie Wego, Archiv der Katholischen Kirche Derendorf-Pempelfort (Düsseldorf)

 

Nehmen Sie an dem Meeting per Computer, Tablet oder Smartphone teil.
https://global.gotomeeting.com/join/280343837

Sie können sich auch über ein Telefon einwählen.
Deutschland: +49 892 0194 301

Zugangscode: 280-343-837

Weitere Telefonnummern
Österreich: +43 7 2081 5337
Schweiz: +41 315 2081 00

Sie kennen GoToMeeting noch nicht? Installieren Sie jetzt die App, damit Sie für Ihr erstes Meeting bereit sind:
https://global.gotomeeting.com/install/280343837


 

Gesucht: DPSG-Rundriefe

Das DPSG-Bundesarchiv sucht Rundbriefe der Bundesführung aus den Gründungsjahren 1929-1931. Die vorhandenen Fotokopien sind unvollständig oder von schlechter Qualität.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Ihre Bestände diesbezüglich durchforsten würden und uns zumindest gute Scans dieser Dokumente zukommen lassen könnten. Auf ein Originalexemplar würden wir uns sehr freuen, sofern Sie sich davon trennen sollten. Auch Links zu Ihren Beständen und Sammlungen zur weiteren eigenen Recherche würden uns weiterhelfen. Sollte sich ein vielversprechender Hinweis ergeben, könnte auch vor Ort ein Archivbesuch unsererseits erfolgen.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung: archiv@dpsg.de, Tel.: 02131 469974.


 

Archivöffnung sorgt für Gesprächsstoff

Ab 2. März sind die Unterlagen aus dem Pontifikat Pius XII im Vatikanischen Archiv einsehbar. Schon jetzt wird in den kirchlichen Medien in diesem Zusammenhang über die Forderung berichtet, ob das Seligsprechungsverfahren Pius XII gestoppt werden sollte. Zu welchem Ergebnis die Fachleute kommen, muss abgewartet werden, aber die Berichterstattung zeigt schon jetzt die Bedeutung öffentlich zugänglicher kirchlicher Archive.

 

 

Öffnung der Archive aus der Zeit Papst Pius XII

Wie die Katholische Nachrichtenagentur meldete, lädt der Vatikan zur Öffnung der Archive aus der Zeit von Papst Pius XII. am 21. Februar zu einem Studientag ein. Die Leiter mehrerer Archive werden berichten, wie ihre Einrichtungen sich auf die Öffnung vorbereitet haben. Der Studientag wird Patristischen Institut Augustinianum stattfinden.

Neu: DDBstudio

Die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) bietet nun das Ausstellungs-Tool DDBstudio an, mit dem registrierte Einrichtungen kostenfrei virtuelle Ausstellungen erstellen und veröffentlichen können. Weitere Informationen zu DBBstudio sind auf der Website der DDB zu finden.