Beauftragter für Kirchenarchive Uruguays

NeuigkeitenNachdem Uruguays Bischöfe im 2016 Juli einer Freigabe ihrer Archive zugestimmt hatten, hat nun die Regierung einen Beauftragten für die Kirchenarchive der Diktaturzeit (1973-1985) ernannt. Die Aufgabe übernimmt der frühere Botschafter beim Vatikan, Mario Cayota (80). Dies ist einem Bericht der Katholischen Nachrichtenagentur vom 2. Februar zu entnehmen.

Festakt zum 50. Jahrestag des Vietnam-Einsatzes der Malteser in der Kommende Ehreshoven

NeuigkeitenDazu ein Bericht des Archivs der Malteser Deutschland

50 Jahre sind vergangen, seit die ersten Malteser – Ärzte, Schwestern, Logistiker –  in die südvietnamesische Provinz Quang Nam flogen, wo sie die nächsten neun Jahre mitten im Kriegs- und Krisengebiet ihren humanitären Einsatz leisten sollten. Ihr Auftrag dort lautete: medizinische Versorgung der Zivilbevölkerung, vor allem der Flüchtlinge und Kriegsverletzten, Hilfe bei der Verteilung von Medikamenten-, Lebensmittel- und sonstigen Sachspenden sowie die handwerkliche Ausbildung von Flüchtlingen. Jetzt kamen rund 80 der insgesamt über 300 Vietnam-Helfer in der Malteser-Kommende Ehreshoven zusammen, um im Rahmen eines Festaktes an den Einsatzbeginn vor 50 Jahren zu erinnern. Neben diversen Festrednern kamen vor allem die Zeitzeugen zu Wort, um über ihre prägenden Erlebnisse zu berichten.

Das Archiv beteiligte sich daran mit einer Fotoausstellung und einer kleinen Festschrift, die es gemeinsam mit der Kommunikationsabteilung in den Wochen zuvor konzipierte. Dadurch sowie durch Gespräche mit den Veteranen bot sich dem Archiv zugleich die Gelegenheit, sich selbst und seine Arbeit zu präsentieren, was auf breites Interesse stieß. Viele der Teilnehmer überließen noch an dem Tag ihre mitgebrachten Fotos, Filme, Korrespondenz etc. dem Archiv oder sicherten eine spätere Abgabe ihrer Erinnerungsstücke zu.
Inga Bernhard

Papstbriefe bis Ende des 12. Jahrhunderts

NeuigkeitenWie die Katholische Nachrichtenagentur (KNA) meldete, wollen Historiker der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg alle schriftlichen Kontakte der Päpste von den Anfängen bis Ende des 12. Jahrhunderts aufarbeiten. Die Forschungsergebnisse werden beständig aktualisiert und sind in der Datenbank Regesta Pontificum Romanorum online zu finden. Bislang sind es bereits mehr  als 3.100 Dokumente.

Ein Buch und ein Archiv: Katholische Frauenbewegung und das Archiv des KDFB

cover-promotion-illemannPolitik, Geschichte und Religiösität im Katholischen Deutschen  Frauenbund (KDFB) beleuchtet nun eine Publikation, die ohne das Archiv des KDFB so nicht hätte erstellt werden können. HIer einige Zeilen zu Buch und Archiv von Ute Hücker, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim KDFB.

Katholische Frauenbewegung in Deutschland 1945 – 1962

Im Zentrum der Studie von Regina Illemann, Frauenbundfrau und im KDFB-Bundesverband als Vertreterin der Einzelmitglieder engagiert, stehen Katholikinnen, die nach 1945 die Arbeit des 1903 gegründeten Frauenbundes als katholische Frauenbewegung fortsetzten und sich mit eigenständigen Positionen im gesellschaftlichen Leben und in der Kirche profilierten. Bereits organisatorisch setzte sich die dezidiert weibliche Führungsspitze von jenen katholischen Frauenvereinen ab, die sich unter der Leitung von Klerikern eher karitativ oder spirituell engagierten. Erfolgreich stemmten sich Frauen wie Helene Weber, Gertrud Ehrle und Aenne Brauksiepe Versuchen von Bischöfen entgegen, auch ihren Verband enger an die Kirchenleitung zu binden.

„Ein Buch und ein Archiv: Katholische Frauenbewegung und das Archiv des KDFB“ weiterlesen

Internet-Abstimmung zu Filmen zum Thema Archiv

TippDer Verband deutscher Archivarinne und Archivare hat auf das Film-Festival der SPA, Sektion der professionellen Archivorganisationen im ICA, hingewiesen. Er schreibt: “Gezeigt werden Filme, die sich mit Archivwesen und Records Management auseinandersetzen. Neun Filme wurden in drei Kategorien nominiert.
Jetzt haben Sie die einmalige Gelegenheit mitzuentscheiden, welche der neun nominierten Filme den People’s Award 2016 erhalten sollen! Der Gewinner des People’s Award wird zusammen mit den Gewinnern der drei anderen SPA Film Awards in der Schlusssitzung des Plenums am Freitag, 9. September 2016, in Seoul vorgestellt.
Sehen Sie sich die nominierten Filme an, geben sie Ihre Stimme ab und lassen Sie sich für eigene Projekte inspirieren!
Die Internet-Abstimmung wird am Donnerstag, 8. September 2016, um 10:00 Uhr koreanischer Zeit (Paris 15:00 Uhr / New York 9:00 Uhr, beide am selben Tag) schließen.
Hier geht es zu den Filmen und zum Voting.

“Erlebnis Archiv” – Eine Veranstaltung für den Archivnachwuchs

BerichtInga Bernhard, Archivarin des Malteser Hilfsdienstes, war erneut Referierende beim Seminar „Erlebnis Archiv: Studierende „vor Ort“ im Rheinland“. Hier ihr Bericht:

Bereits zum zweiten Mal war ich eingeladen worden, bei der Podiumsdiskussion zum Thema „Traumjob Archivar/Archivarin – Facetten eines Berufs im Wandel“ teilzunehmen, die am 26. Juli 2016 im Rahmen des Seminars „Erlebnis Archiv“ im Archiv- und Fortbildungszentrum des LVR in Brauweiler stattfand. Den Studierenden, die von verschiedenen rheinischen Universitäten kamen, sollte hier ein praxisnaher Einblick gegeben und die unterschiedlichen Wege aufgezeigt werden, die vor allem Historiker in das Berufsfeld Archiv führen. Auf dem Podium saß deshalb eine bunte Mischung aus Marburger Absolventen und Quereinsteigern, die über ihre Werdegänge berichteten, über Qualifikationen, Einstiegsmöglichkeiten und Chancen in diesem Berufsfeld.
Die Antworten fielen einstimmig aus, dass es ein spannender und abwechslungsreicher Beruf ist, aber man natürlich auch hier, wie überall im Kulturbereich, mit Befristungen und Etatkürzungen zu kämpfen hat bzw. es bei einem Unternehmensarchiv viel davon abhängt, wie sehr dieses innerhalb des Unternehmens etabliert ist.

Neue Räume für Paderborn

NeuigkeitenEs wird noch dauern, aber ein wichtiger Schritt ist getan und der Sieger des Wettbewerbs steht fest: Die neuen Räume des Erzdiözesanarchivs Paderborn sollen nach Plänen eines Berliner Architektenbüros errichten werden. Dies berichtete die Kirchenzeitung für das Erzbistum Paderborn in ihrer Ausgabe vom 24. April 2016. Weitere Informationen gibt es auch bei baunetz.de.

Summer School Historische Hilfswissenschaften

TippFür alle, die ihr Wissen in den früher sogenannten “Historischen Hilfswissenschaften” auffrischen oder diese erstmalig kennenlernen möchten, bitetet der Landschaftsverband Rheinland im Sommer einen einwöchigen Kurs an. Die Summer School vermittelt Fähigkeiten der Schriftkunde (Paläographie), der Siegelkunde, der Archivistik, der Handschriftenkunde (Kodikologie), der Materialkunde, der Datierung/Chronologie etc.  Zum Kurs, der vom 22. bis 27. August 2016 stattfindet, zählen auch Exkursionen u. a. in die Universitäts- und Landesbibliothek Bonn.

Nie ohne uns – 100 Jahre Mädchenverbandsarbeit

TippNun ist der zweite der Teil des Beitrags “Der Verband” aus der Web-Reihe “Nie ohne uns – 100 Jahre Mädchenverbandsarbeit” erschienen, der die Zeit nach 1945 behandelt. Herausgeber der Web-Reihe ist der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ); erarbeitet wird sie von BDKJ-Bundesfrauenkonferenz und dem Archiv des Jugendauses Düsseldorf. Der nächste  Beitrag wird sich mit dem Thema Freizeit beschäftigen.